easy site maker

Thomas Völlmann
Recklinghausen

„Ich habe ja bereits ein Aquarium zuhause, mehr geht bei mir nicht“. Das waren die Worte von Thomas als wir uns das erste Mal getroffen haben. Nun fand unser ersten Treffen ausgerechnet bei einem Fischfreud statt, welcher im gesamten Keller jede Menge Aquarien in den verschiedensten Größen stehen hat. Gespann lauschte Thomas unseren Gesprächen. In der Vielzahl der Aquarien entdeckte er immer wieder neue Arten welche ihm ausgesprochen gefallen. Wahrscheinlich kam Thomas bereits an diesen Tag mit sich selbst ins Grübeln. 

Mayaheros urophthalmus

Die erste Aktion von der ich dann erfahren habe, war der Tausch des „kleinen“ Aquarium gegen ein etwas Größeres. Da habe ich natürlich erst einmal geschmunzelt.
Es folgten eine ganze Reihe Gespräche mit Thomas und mir. Es geht um Aquariengrößen und den richtigen Besatz. Thomas saugt jeden Tipp gelehrig auf. Auch wenn er nicht gleich jeden Rat angenommen hat und die Liebe zu speziellen Cichliden etwas Größer waren als die Vernunft. Einen Vorteil hat die Liebe zu den „großen Brocken“. Die Abmessungen der Aquarien sind stets ein wenig größer geworden.
Ein weiteres Aquarium wurde angeschafft. Kurze Zeit später das dritte Aquarium. Nun wurde es Zeit für mich, bei Thomas mal vorbei zu schauen. Nachdem anfänglich nur ein Aquarium möglich war und es mittlerweile nun doch schon drei Stück geworden sind lässt die Freude am Hobby erkennen.

Trichromis salvini

Thomas wohnt idyllisch in Recklinghausen. Kaum zu glauben, dass es mitten im Ruhrgebiet ist. Die drei Aquarien schmiegen sich geschmackvoll und unauffällig in die modern eingerichtete Wohnung. Ein Aquarium dient als Raumteiler. Es teilt das Wohnzimmer vom Esszimmer. Die beiden anderen Aquarien stehen im Esszimmer. Alles wirkt harmonisch und lässt überhaupt nicht den Eindruck von Enge entstehen. Thomas hat den Platz, für seinen Geschmack, bestens ausgenutzt. Mag sein, dass man noch ein paar Zentimeter mehr rausholen kann. Aber Thomas steht im guten Verhältnis mit seinem, auch im Haus wohnenden, Vermietern und so soll es auch bleiben. 
Mobirise
Auch hat sich Thomas besonnen und Cichliden zu pflegen welche den zur Verfügung stehenden Platz gerecht werden. Von seiner großen Liebe, Amphilophus chancho, hat es sich dann doch getrennt. Dafür hätten seine Aquarien dann doch nicht gereicht. Ne Zeit lang ganz sicher, aber im ausgewachsenen Zustand wären seine Aquarien letztlich zu klein. So passt sein Besatz nun (fast) ausnahmslos auch zu den Aquarien. Es handelt sich hier um Aquarien der Firma Juwel. Ein Innenfilter, von welchem man eigentlich nur Gutes hört, sorgt für eine entsprechende Filterung. Ein zusätzlicher Sprudelstein reichert das Wasser mit weiterem Sauerstoff an.

Folgende Cichliden sind vergesellschaftet:
Aquarium 1 (Raumteiler):
Thorichthys meeki
Amatitlania sajica
traumhaft schöne Xenotoca eisenei

Aquarium 2:
Trichromis salvini
Mayaheros urophthalmus
Amatitlania siquia
Aquarium 3:
Rocio octofasciata
Cryptoheros cutteri 
Herotilapia multispinosa

Mobirise
Dazu natürlich in jedem Aquarium noch einige Welse der Gattung Ancistrus, Panaqulos und Glyptoperichthys. Alle Aquarien sind sehr geschmackvoll und authentisch eingerichtet. Die geschickte Einrichtung ist u.A. auch ein Grund, dass es mit den jeweiligen Besatz auch in kleineren Verhältnissen klappt. Ich konnte mich davon überzeugen. Es herrscht, von den üblichen und typischen Verhalten mittelamerikanischer Buntbarsche abgesehen, eine willkommene Ausgeglichenheit.
Ich wünsche Thomas weiterhin viel Spaß am Hobby und möchte mich bedanken, dass er mir einen Einblick erlaubt hat.

Mobirise
Addresse

34225 Baunatal                    Grüner Weg 33 B