free html site templates

Uwe Werner






Zu Besuch bei Uwe Werner

Ense-Bremen
Juni 2019


Das war längst mal fällig. Ein Besuch bei Uwe Werner. Über ihn etwas zu schreiben werde ich mir hier sparen. Ich denke jeder weiß wer Uwe  Werner ist. Ich war vor langer Zeit (noch vor solchen Aufzeichnungen) mal bei Uwe. Da hatte er noch ein Aquarium im Wohnzimmer. Dies ist heute nicht mehr da. Seine Aquaristik konzentriert sich auf den Keller. Jedenfalls was die Aquarien betrift.  dennoch ist seine Leidenschaft im ganzen Haus zu erkennen. Wundervolle Aufnahmen von Fischen ziehren die Wände, Freunde, Reisebegleiter und Biotopaufnahmen.  Im Büro bewahrt Uwe all seine Dias und Fotos auf. Die Schränke sind voll damit. Gut dass die heute auch bei Uwe digital geht. Ich weiß nicht wo Uwe seine zahllosen Fotos  heute unterbringen wollte. Viele seiner alten Aufnahmen scannt Uwe heute auch ein und hat sie somit auch digital zur Verfügung.
Aber schauen wir mal in den Fischkeller. Aquaristik auf drei Etagen. Uwe ist ein alter Fuchs und pflegt Fische schon seit vielen Jahren. Im Gegensatz zu mir, ich pflege nur Fische aus dem Neuen Kontinet, ist das Spektrum bei Uwe Werner viel weiter gestreut. Das betrift nicht nur die Kontinente, Uwe pflegt viel aus Afrika, nein, auch die Vielfalt ist größer. Von Cichliden, Welse, Lebendgebährende über Welse, Killis und Salmler ist alles vorhanden. Alle Arten die Uwe pflegt hier jetzt namentlich zu nennen kann ich nicht. Zum einem sind es zu viele, ich würde einen Teil bestimmt vergessen. Und zum anderen muss ich bei den meisten Namen passen. Ich könnte sie nicht nennen. 

Mobirise

Im Keller

ist Uwe ständig in Bewegung. Während er viel zu seinem Pfleglingen zu erzählen weiß, ist er hier am sauber machen, dort am füttern und da am kontrollieren. Viele Aquarien fordern seine volle Aufmerksamkeit. Selten bekomme ich Anlagen zu sehen, wo Aquarien auf drei Etagen stehen. Zwei Räume stehen Uwe zur Verfügung. Diese werden buchstäblich bis zur Decke ausgenutzt. Auf den größeren Aquarien stehen dann zu meist noch mehrere Kleine. In jedem Aquarium ist etwas neues zu endecken. Afrikanische Cichliden die mir völlig unbekannt sind, aber hoch interssant und ungewöhnlich aussehen. Viele seiner Cichliden hat Uwe in den verschiedensten Länder selbst gesammelt. Afrika, Süd- und Mittelamerika. zuletzt besuchte er Kolumbien und als nächstes geht es wieder mal nach Afrika. 

Stolz präsentieren sich Bundbarsche in den Aquarien von Uwe. Seltene Fische die er von seinen Reisen mitbringen konnte. "Geophagus" pellegrini, Aequidens-Arten, Kronoheros zueltzt aus Kolumbien.  Seine kleinen Lieblinge aus Afrika aus der Richtung Pelviachromis führen ihre Nachzuchten. Fische die ich noch nie gesehen hanbe. Guppys und Schwerträger, Geophagus, Skalare, Heros. Auch nach zwei Stunden findet man immer noch etwas was man zuvor noch nicht gesehen hat.

Wildfänge und Nachzuchten

Mobirise

Im Büro

bekommen wir dann exklusiv eine Bilderserie am PC gezeigt. Viele Bilder von seinen Reisen, einen Ausflug in die Gattungen mittelamerikanischer Buntbarsche. Spannend für mich sind immer die Reiseaufnahmen und dazugehörigen Kommentare von den früheren Reisen. Diese waren dann doch noch ne ganze Ecke schwieriger als heute. Die Autos zum Teil nicht zuverlässig und geländegängig. Die Unterkünfte oft in einfachster Ausführung, die Straßen eigentlich nicht als solche zu erkennen. Uwe hat sich für uns viel Zeit genommen und uns in die Vergangenheit mit genommen. Aber auch aktuelle Aufnahmen bekommen wir zu sehen. 

Mobirise

Uwe Werner ist trotz Ruhestand, oder gerade deshalb, sehr zukunftsorientiert. Viele Sachen stehen noch auf den Plan. Ich bedanke mich bei Uwe für den tollen Tag und wünsche ihn für seine Zukunft noch viele weitere Abenteuer über die er uns dann berichten kann.
Juni 2019

Mobirise
Addresse

34225 Baunatal 
Grüner Weg 33 B